Music Business

Eine fast perfekte Selbstpromotion

19.06.08 Am Beispiel von Zettt und seinem Album "Toolz"

von   kommentieren

myoon: Eine fast perfekte Selbstpromotion

Wenn der Bass trocken knarzt, die Synths sich wie Butter auf die Grooves schmieren lassen und sich die Roland-Maschinen in die letzte Nervenzelle hineingebohrt haben, dann wird es Zeit den Kram unter die Leute zu bringen.

Für die Jagd nach potentiellen Fans hat Andreas Zeitler aka Zettt einen recht interessanten Plan geschmiedet.

Sein Album "Toolz" veröffentlicht er unter einer Creative Commons und erklärt Kopieren zur Ehrensache. Die freie Musik wird an ein Gewinnspiel gekoppelt und Zettt haut gleich mal zwei iPod Shuffles und einen Amazon Gutschein raus. Man kann also eine Menge mitnehmen wenn man auf Techno, Acid oder Minimal steht.

Andreas Zeitler dazu:"Ich glaube daran, dass freie Inhalte eine grosse Zukunft haben koennen. Wenn nicht sogar die Zukunft. Man muss nur versuchen die kostenlose und freie Musik den Fans so schmackhaft zu machen, dass sie diese auch gerne hoeren…"

Diesen Feldversuch hat phlow.net mal genauer unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis das Zettt mit dieser Vorgehensweise eine "fast perfekte Selbstpromotion" ins Rollen gebracht hat. Fast perfekt weil plow auf vier Fehler stößt.

Fehler 1. Keine Previews
Fehler 2. Schlechte Dateinamen
Fehler 3. Keine Informationen im ZIP-Archiv
Fehler 4. Keine gut geschriebene Biographie

Die ersten drei Fehler, kann man schnell beheben, da sie rein technischer Natur sind. Das Problem steckt letztendlich in einer spannenden oder interessanten Biographie.

phlow.net dazu:
"Vergessen hat er dabei jedoch seine eigene Geschichte in Form einer Biographie mitzuliefern. Besonders im elektronischen Musikbereich sind Geschichten wichtig. Techno kommuniziert als Musikrichtung in den seltensten Fällen eine Geschichte."

Phlows Weisheit liegt wohl in folgenden Sätzen begraben:

"Medien brauchen Geschichten, um News zu generieren!"

"Darum muss der Musiker Geschichten schaffen. Skandale, außergewöhnliche Stellungnahmen und eigenwilliges Engagement produzieren News."

Bei Zettt stößt man auf einen tabellarischen Lebenslauf, trockene Fakten. Not more, not less.

Es fehlt die Geschichte, der Skandal das eigenwillige Engagement. Fehlt etwa der Imageberater?

Was mache ich heute um die Medien mit News zu bedienen? Virales Marketing scheint so zu funktionieren, da gebe ich phlow.net recht, doch Zettt sollte vorranging weiter gute Tracks produzieren. Davon finden sich auf "Toolz" einige.

Hier gibt es meinen Favoriten zu hören

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Zettt – Low Frequency Oscillator

Mein Vorschlag zur Optimierung des Viralen Marketings

Einen Track wie zB. "Forever Clean" oder so ähnlich bauen. Da alle gerade auf Lützenkirchens Gagatrack "3 Tage wach" abgehen, kann man doch mit "Forever Clean" eine Gegenposition beziehen. Da springen die Medien bestimmt auf und schwupps ist man in aller Munde. Clean im Techno gibt es zwar, geht aber gerade etwas unter. Deswegen könnte "Forever Clean" zum offiziellen Track der Drogenbeauftragten werden.

Diskussion

4 Kommentare für “Eine fast perfekte Selbstpromotion”
  1. aber irgendwie klappts ja trotzdem.

    obwohl die musik mittelmäßig bis langweilig und erst recht nix neues ist (imho) – genauso wenig wie das kostenlose feilbieten von elektronischer musik im netz – wird doch darüber berichtet als hätte jemand das rad erfunden…

    wahrscheinlich liegts an den werbegeschenken die er dazu raushaut, sowas zieht immer ^^

    Von shortee | 19.06.08 12:42 Uhr
  2. Sehr cool! Danke fuer den Bericht.
    Hast du dir das aktuelle ZIP mal angesehen? Die Dateienamen sind behoben und eine Artistinfo ist inzwischen auch dabei. Tabellarischer Lebenslauf war noch nie Bestandteil ;) Nur auf der Internetseite findet man den.

    Aber egal. LFO ist auch einer meiner Lieblingstracks! :D

    Und das mit Forever Clean merke ich mir mal (Vor allem, weil ich demnaechst mal etwas “Dirty French House” machen moechte. Da hat das Woertchen Clean gleich ne doppelte Bedeutung. Sehr witzig! ^^ )

    Von Zettt | 19.06.08 16:20 Uhr
  3. [...] MyOon [...]

    Von Zettt’s Toolz: Resumee nach einer Woche kostenlosem Download | zHome | 21.06.08 20:57 Uhr
  4. [...] Producer, DJ und Autor Zettt hat sich eine tolle Promotion für seine January EP ausgedacht. Blogger werden aufgerufen auf [...]

    Von Zettt: Virales Marketing mit Hilfe eines Gewinnspiels | myoon | 11.06.09 15:45 Uhr

Füge einen Kommentar hinzu